Es kann losgehen…

Nachdem wir euch ja schon von unserem Seminar „Wie frisiere ich meinen Hund“ berichtet haben, ist es jetzt soweit. Wir haben mal zusammen getragen, was wir denn alles für Werkzeug benötigen. Und das ist bei unserer Bestellung bei Ehaso rum gekommen.

Zunächst die passenden Bürsten. Wir haben zwar die ein oder andere schon mal ausprobiert aber richtig zufrieden waren wir nie. Nun habe wir uns für die Master Grooming Slicker mittel und die extra kleine Softzupfbürste von Ehaso entschieden. Wobei die Kleine für Beine, Pfoten und Schnauze eingesetzt wird. Die Borsten sind nicht zu steif und gleiten gut durch Holly’s Fell. Sie haart zwar nicht aber das ein oder andere Haar bleibt doch hängen.

IMG_0201

Nun zu den Scheren. Davon haben wir nun drei. Teilweise musste ich echt schlucken wie teuer Scheren sein können. Aber da wir diese nur für private Zwecke nutzen, reichte auch das günstige Modell. Hier haben wir einmal die Japan-Stahl-Schere (18 cm). Diese kommt am Kopf, Körper und an den Beinen zum Einsatz. Die kleine Pfotenschere ist natürlich für die Pfoten und für das Gesicht. Die Modellierschere gefällt mir am besten. Damit kann man das Fell richtig schön in Form bringen und die Frise sieht lockerer und natürlich aus. Der Unterschied zur Effilierschere ist übrigens, dass diese nur einseitig gezahnt ist und nicht doppelseitig. Somit wird ca. die Hälfte der Haare einer Strähne geschnitten.

IMG_0205

Bei den Pflegeprodukten haben wir uns für ein einfaches Shampoo von Ehaso entscheiden. Zudem müssen wir ja immer auf die Ohrpflege von Holly achten. Deswegen haben wir uns noch ein Ohrreinigungsmittel und Ohrpuder besorgt. Dieses erleichtert das herausholen überschüssiger Haare im Ohr.

IMG_0207

Vielleicht ist dem ein oder anderem aufgefallen, dass da ein wichtiges Friseurinstrument fehlt. Und das ist das teuerste. Die Schermaschine. Leider konnten wir uns immer noch für keine entscheiden. Bis jetzt haben wir aber Holly’s Fell mit Bürsten und Scheren noch so gut im Griff, dass es auch noch ohne geht. Zumal der Winter ja noch nicht vorbei ist und das dicke Fell noch dran bleiben darf. Bald folgen aber sicherlich die ersten Vorher/Nacher Bilder.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Es kann losgehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s